Gilbert Collé

Ber­li­ner Str. 51a
13467 Ber­lin
Tele­fon: 030–49785246
Tele­fax: 030–49785247

Ausgewählte Studienarbeiten

Das Kind als knap­pes Gut (2012)
Essay über den Ein­fluss eines ver­än­der­ten gesell­schaft­li­chen Bil­des vom Kind auf die indi­vi­du­el­le Ent­schei­dung zur Eltern­schaft.

Fünf Vor­schlä­ge zur Redu­zie­rung von eth­ni­schen Ungleich­hei­ten im deut­schen Bil­dungs­sys­tem (2011)
Essay über Mög­lich­kei­ten den Ein­fluss der Her­kunft auf den Bil­dungs­er­folg zu redu­zie­ren.

Fami­li­en­po­li­tik in Deutsch­land (2011)
Haus­ar­beit mit Über­blick der Ent­wick­lung der deut­schen Fami­li­en­po­li­tik vom Ernährer‐Hausfrauenmodell zur Öko­no­mi­sie­rung von Fami­li­en­po­li­tik.

Note­books im Unter­richt (2006)
Erzie­hungs­wis­sen­schaft­li­che Haus­ar­beit mit der Ana­ly­se von Unter­richts­vi­de­os zu der Fra­ge­stel­lung, wie sich Unter­richt mit Note­books vom Unter­richt ohne Note­books hin­sicht­lich der tat­säch­lich genutz­ten Unter­richts­zeit und den Sozi­al­for­men unter­schei­det.


Meine Magis­ter­ar­beit zur Ein­füh­rung  des jahr­gangs­über­grei­fen­den Ler­nens (JüL) in der Schul­an­fangs­pha­se an den Ber­li­ner Grund­schu­len ist hier zu fin­den.

 

 

 

© 2014 | My CMS - www.colle.de